Häkelkette

Häkelkette

Samstag, 7. Mai 2016

Buchvorstellung: Die Herren der grünen Insel


Das Buch von Kiera Brenan nimmt uns mit nach Irland ins 12. Jahrhundert. Irland ist in viele kleine Königsreiche aufgeteilt und das Gerangel um Macht und Ansehen lässt keinen Frieden zu.  Die halbherzigen Versuche der Könige, Frieden herbeizuführen werden durch listige Manipulationen eines Waffenhändlers vereitelt.  Und so kommt dann auch der englische König Henry ins Spiel und die Iren müssen befürchten, die Herrschaft über ihr Land an England abgeben zu müssen.

Die Kapitel des Buches sind den einzelnen Hauptpersonen zugeordnet und erzählen deren Geschichte jeweils weiter. Die Charaktere sind schön ausgestaltet. Es mischen sich reale Personen der Geschichte mit fiktiven. Natürlich spielt nicht nur der Krieg eine Rolle, sondern auch die Liebe und die Frauen verstehen es, ihre Männer nach ihren Vorstellungen zu beeinflussen und sind damit am Geschehen nicht unbeteiligt.

Bereits auf den ersten Seiten taucht man tief ins Geschehen ein und fühlt sich sofort ins Mittelalter versetzt. Die Sprache ist wortgewaltig und manchmal auch derb, die Schlachten werden blutreich geschlagen.

Das Buch macht Spaß zu lesen, auch wenn mir ein paar Schlachten weniger gereicht hätten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen