Häkelkette

Häkelkette

Sonntag, 8. Mai 2016

Luxuswolle - Fühl- und Strickproben


In der Fadenstille-Gruppe auf Ravelry wurde in letzer Zeit einiges über die Firma Pascuali ( https://www.pascuali.de/strickwolle/ ) geschrieben. Dort gibt es ein sehr schönes Sortiment an edler Wolle, entsprechend aber auch zu edlen Preisen. Da fällt die Kaufentscheidung nicht gerade leicht, wenn man das Material noch nie in Händen hatte und auch die Farben nur vom Bildschirm kennt.

Deshalb habe ich mich riesig gefreut, dass Anett ( http://fadenstille.blogspot.de/ ) mir einige Musterproben geschickt hat.

Auf dem oberen Bild seht ihr die Silk Patagonia ( 50 % Seide, 50 % Wolle, LL 250 m/100 g) . Das ist ein Dochtgarn, das sich wirklich wunderbar seidig anfühlt und auch der Glanz der Wolle ist wunderschön. Mein Müsterchen habe ich mit Nadelstärke 3,5 und stumpfen Bambusnadeln gestrickt. Das ging prima. Allerdings habe ich dann doch den Eindruck, dass dieses Material bereits beim Anschauen pillt. Für ein Kleidungsstück käme das für mich nicht in Frage.


Ganz anders verhält es sich mit der Kaschmir Lace ( 100 % Kaschmir, 170 m/25 g). Diese kleine Fühlprobe habe ich mit Nadelstärke 2,5 verstrickt. Daraus könnte ich mir ganz wunderbar einen zarten Lacepullover für die Übergangszeit vorstellen, oder auch ein frühlingshaftes Kurzarmmodell, wie es Anett derzeit entwickelt.

Schade, dass die Farbauswahl derzeit sehr begrenzt ist. Für mich ist eigentlich keine passende Farbe dabei. Aber auf Nachfragen bei der Fa. Pascuali wurde mir versichert, dass es 2017 weitere Farben geben wird. Da muss ich mich wohl in Geduld üben.


Ganz besonders gespannt war ich auf die Kaschmir 6/28 ( 100 % Kaschmir, 112 m/25 g). Aus dieser Wolle hat Anett bereits ein fertiges Modell gestrickt und von der Wolle war sie auch schwer begeistert.  Für das Modell wird es  auch eine Anleitung geben . Ich hab meine Pröbchen einmal mit Nadelstärke 3,5 und einmal mit Nadelstärke 3 gestrickt. Aber Anett hat da vollkommen recht, hier liegt die optimale Lösung in der Mitte. (Nadelspitze in 3,25 habe ich mir daher schon gleich mal bestellt.)

Ich bin ja eine große Kaschmirliebhaberin. Bisher habe ich aber nur Wolle mit mehr oder weniger Kaschmiranteil verstrickt. In meinem Kleiderschrank gibt es bisher nur gekaufte Pullover aus reinem Kaschmir.  Von denen weiß ich aber, dass das Material sehr langlebig ist und ein wunderbares Tragegefühl hat.  Die Wolle der Fa. Pascuali hat eine sehr schöne Verzwirnung, so dass ich davon ausgehen, dass sich das Pilling in Grenzen halten wird (so wurde es von der Herstellerfirma auch versprochen).


Und auch die Farbauswahl ist bei dieser Wolle ein Traum. Ich hab mich gleich in ein sattes Bordeaux-Rot verliebt.  Aber ja, die Wolle hat einen satten Preis. So teuer war bisher kein Pullover in meinem Kleiderschrank. Aber nun ja, da weiß ich doch gleich, was ich mir zum Geburtstag wünsche..... (Vielleicht habt ihr ja auch noch einen Geburtstagswunsch frei?)


Zu guter Letzt fand sich in Anett's Post auch noch eine Probe der Silk Alpaka Royal ( 70 % Seide, 30 % Alpaka Royal, 250 m/100 g) von der Spinnwebstube ( http://www.spinnwebstube.ch/ ).
Die Wolle hat die Haptik von Seide und ist relativ locker verzwirnt, so dass auch hier eine stumpfe Nadel von Vorteil ist. Meine kleine Probe habe ich mit Nadelstärke 3,5 gestrickt. So wie sich die Wolle anfühlt. könnte ich mir gut vorstellen, dass die sich sehr aushängt, da ist Waschen während des Strickens Pflicht, um keine unliebsamen Überraschungen zu erleben. Insgesamt ist mir das zu "seidig", ich bin einfach mehr der Wolltyp.


Nun sage ich nochmal herzlichen Dank an Anett, es war mir eine große Freude, diese Sorten in den Händen zu halten und ausprobieren zu dürfen.

(Eine kleine Verrücktheit am Rande: Ich hab mir aus der Kaschmir 6/28 einen kleinen Maschenmarkierer geknotet und in mein aktuelles Strickstück eingesetzt. Nun freu ich mich bei jeder Runde darauf, das kleine Fädelchen zu streicheln.......................)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen