Häkelkette

Häkelkette

Mittwoch, 8. Juni 2016

Sizilien


Letzte Woche habt ihr hier im Blog nichts von mir gehört. Wir haben eine Woche auf Sizilien verbracht. Vor zwei Jahren haben wir bereits dort Urlaub gemacht, damals mit einer Reisegruppe. Das hatte den Vorteil, dass man zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten gebracht wird und Führungen in den Städten hat. Der Nachteil daran ist, dass man wenig mit Land und Leuten in Berührung kommt. Deshalb wollten wir auf eigene Faust nochmal hin. Wir haben uns einen Flug und einen Mietwagen gebucht. Die Wahl der Unterkunft fiel auf ein Agriturismo. Die haben meist nur wenige Zimmer und sind sehr familiär.  Und weil unseres genau so war, wie wir uns das gewünscht haben, möchte ich es euch genauer vorstellen.

Unser Landgut liegt in Zafferano Etnea, also schon leicht auf der Anhöhe des Ätna und heißt "La Rocca della Rosa". Unsere Wohnung befand sich im obigen Haupthaus und war sehr geräumig und typisch italienisch.

Hier seht ihr den Blick von unserer Terrasse auf eines der Nebengebäude.


Überall auf dem Hof blühten wunderbare Rosen.



Der Pool hatte eine schöne Größe und war sehr einladend.


Und von der Dachterrasse hatte man einen wunderbaren Überblick.


Am Morgen gab es ein typisch italienisches  Frühstück mit wunderbaren hausgemachten Marmeladen und ofenwarmen Hörnchen. Am Morgen kann man sich dann für das Abendessen anmelden. Nachdem wir bereits am ersten Abend sehr begeistert vom Essen waren haben wir dieses Angebot auch die ganze Woche genutzt. Die Mamma serviert jeden Abend wunderbare Antipasti, immer auch unter Verwendung des dort angebauten Gemüses, danach gab es sehr abwechslungsreiche Nudelgerichte, als dritter Ganz folgte stets ein ganz tolles Fleischgericht und auch der süße Abschluss lies keine Wünsche offen. Dazu gab es Rotwein, Wasser, Kaffee, Grappa...................

Bei der Herzlichkeit der Familie hätten wir uns nur wieder einmal gewünscht, etwas besser italienisch zu sprechen. Aber wozu hat der Mensch Hände und Füße?

Der Ort ist als Ausgangspunkt für viele Ausflüge bestens geeignet. Allerdings mussten wir feststellen, dass beim Besuch der Städte der Reisebus klar im Vorteil ist, Parkplätze sind nämlich fast nie vorhanden..................

Für mich war dieser Urlaub eine wunderbare Ergänzung dessen, was wir vor 2 Jahren mit der Gruppe gemacht haben.

Und mit der Wahl des Agriturismo waren wir so zufrieden, dass wir das sicher auch in anderen Teilen Italiens noch nutzen werden.

1 Kommentar: