Häkelkette

Häkelkette

Samstag, 18. März 2017

Buchvorstellung: "Im Hause Longbourn" von Jo Baker


Die Bücher von Jane Austen mag ich sehr gerne  und erst vor kurzer Zeit habe ich mal wieder "Stolz und Vorurteil" gelesen. Als ich dann auf das heutige Buch stieß hat das natürlich sofort mein Interesse geweckt.

Und so sieht der Klappentext aus:

Ein Millionenpublikum liebt Jane Austens Stolz und Vorurteil. Doch keiner weiß, was sich in Küche und Stall des Hauses Longbourn abspielt: Hier müht sich die junge Sarah mit Wäsche und Töpfen ab, immer noch hoffend, dass das Leben mehr für sie bereithält. Ist die Ankunft des neuen Butlers James ein Zeichen? Während Elizabeth und Mr. Darcy von einem Missverständnis ins nächste stolpern, nimmt in Longbourn noch ein anderes Liebesdrama seinen Lauf – denn James hütet ein großes Geheimnis.


Jo Baker erzählt Jane Austens bekanntesten Roman neu: aus Sicht der Dienstboten. Und zeigt, dass deren Dramen jenen der Herrschaften in nichts nachstehen.


Während die Töchter des Hauses Longbourn auf der Suche nach passenden Heiratskandidaten sind mühen sich die Dienstboten im Haus damit ab, die Kleider ihrer Herrschaft sauber und ordentlich zu halten, dafür zu sorgen, dass die Empfänge und Dinner einen positiven Eindruck hinterlassen und übernehmen zusätzliche Botengänge um die Post zu überbringen. Aber wie geht es ihnen dabei selber? Wie wird ihre Zukunft aussehen?

Die Dienstbotenschaft besteht aus Mr. Hill, dem Butler, Mrs. Hill, der Köchin, dem Dienstmädchen Sarah, das einst als Waisenkind von dem Dienerehepaar aufgenommen wurde und Polly, die noch ein halbes Kind ist und ebenfalls eine Waise ist. Mr. Hill ist nicht mehr der Jüngste und so kommt es sehr gelegen, dass James als zusätzlicher Butler und Kutscher eingestellt wird. Sarah interessiert sich für ihn, aber er scheint sie vollkommen zu ignorieren.

Als die Töchter des Hauses dann einen sehr regen Kontakt mit Mr. Bingley und seinen Schwestern aufnehmen kommt häufig deren Butler mit Nachrichten ins Haus. Er flirtet mit Sarah, die sich von seinem Charm und seiner Weltgewandtheit rasch angezogen fühlt. Als Sarah sich eines Nachts auf den Weg machen will um ihr Glück bei diesem Butler zu finden geht James ihr nach und bittet sie, sich das Ganze zu überdenken. Dabei wird dann schnell klar, dass James Sarah aus tiefstem Herzen liebt, aber auf Grund seiner Vergangenheit glaubt, keine Verbindung eingehen zu können. Und auch Sarah wird klar, dass es nur die oberflächliche Aufmerksamkeit war, die sie zu ihrer Flucht verleitet hatte. Aber können die beiden ihr Glück finden? Im Buch erfahren wir dann auch mehr über James Vergangenheit....

Und auch Mr, Bennet, der Herr des Hauses, hat sein Geheimnis....

Der Schreibstil des Buches ist sehr romantisch und gut zu Jane Austen passend. Ich hab das Buch sehr gerne gelesen. Doppelt Spaß macht es natürlich, wenn man "Stolz und Vorurteil" kennt, aber das Buch ist sicher auch eigenständig sehr unterhaltsam, deshalb kann ich es auf jeden Fall empfehlen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen