Häkelkette

Häkelkette

Donnerstag, 11. Juli 2013

Lust und Frust

 Bei Steffi ( http://perlenhuhn.blogspot.de/2013/07/die-buttonmaschine-giveaway.html ) durfte ich mich gestern zum 2. Mal in meinem Leben am Drehen von Glasperlen versuchen. Steffi besitzt einen 2-Gas-Brenner, für mich wieder eine neue Erfahrung. Grundsätzlich habe ich versucht, mich an das zu erinnern, was mir Heidi ( http://meinsonnentagebuch.blogspot.de/ ) vor einem Jahr erklärt hat.


Am gleichmäßigen Drehen muss ich mich noch üben. Schließlich sind erst Mal schön runde Perlen das Ziel. Mustermäßig habe ich mich an Dots versucht.

 Im Laufe des Vormittags sind dann auch einige Perlchen entstanden. Nur schade, dass ausgerechnet die größten und schönsten gesprungen sind. Da heißt es fleißig weiter üben.

Wie schön, dass mir Steffi schon angeboten hat, ihren Brenner nochmal einen Vormittag zu beanspruchen. Ein Angebot, das ich mir sicher nicht entgehen lassen werde.

1 Kommentar:

  1. Hey, da warst Du ja ziemlich effektiv!
    Versuch einfach, die größeren Perlen noch eine Weile hinten in der Flamme zu drehen, dort, wo sie nicht mehr glühen. Dann kann die Wärme sich gleichmäßiger in der Perle verteilen. Dann noch zweidrei Sekündchen in der Luft drehen - und ab ins Vermiculit.
    Jaja, in der Theorie bin ich gut! Aaaaaaber: siehe gestern, Du weißt schon, in rot! Und halbe Perlchen hab ich diese Woche auch schon hingebracht..., also mach Dir da nix draus.
    Liebe Grüße
    Heidi

    AntwortenLöschen