Häkelkette

Häkelkette

Donnerstag, 18. Oktober 2018

Armspange


Eine große Leidenschaft von mir sind ja die Perlen, das ist auf meinem Blog ja unschwer zu erkennen. Eine weitere große Leidenschaft ist das Arbeiten mit Silber. Noch habe ich keine eigene Werkstatt, deshalb kann ich dieser Leidenschaft nicht sehr oft nachgehen. Das wird sich aber bald ändern und darauf freue ich mich schon sehr.


Bis dahin hab ich mal wieder eine Möglichkeit bei der vhs genutzt und mit diese Armspange angefertigt.


Auf der einen Seite sitzt ein Amethystcabochon, die andere Seite ziert ein von mir gehäkelter Cabochon. Das ist meine erste Armspange und  jetzt muss sich in der Praxis zeigen, wie angenehm die zum Tragen sind.

Und damit beteilige ich mich heute bei Du für dich am Donnerstag ( https://naehfrosch.de/du-fuer-dich-am-donnerstag-21/ ). Schaut doch mal vorbei.

Dienstag, 16. Oktober 2018

Vorschau: 16. Dezember


Auch in diesem Jahr werkle ich schon seit einiger Zeit wieder an mehreren Adventskalendern. Ich liebe es, im Advent jeden Morgen meine Päckchen auszupacken und mir vorzustellen, was wohl die von mir Beschenkten von ihren Päckchen halten.

Nun sind die ersten Päckchen auf die Reise gegangen. Im Tauschkalender habe ich diesmal die Nr. 16 und so sehen meine Päckchen aus:


Und den Inhalt verrate ich euch dann am 16. Dehzember.

Und damit beteilige ich mich am Creadienstag , bei den Dienstags Dingen ( https://dienstagsdinge.blogspot.com/2018/10/4218.html ) und bei Handmade on Tuesday ( https://handmadeontuesday.blogspot.com/2018/10/handmade-on-tuesday-160.html ). Schaut doch mal vorbei.

Sonntag, 14. Oktober 2018

Buchvorstellung: Frank Thelen - Die Autobiografie: Startup-DNA - Hinfallen, aufstehen, die Welt verändern *enthält Werbung*


Heute habe ich mal wieder eine Biographie für euch. Ich bin ein großer Fan der "Höhle der Löwen". Und Frank Thelen ist ein Löwe, den ich besonders sympathisch finde. In der Sendung wird ja immer nur eine Kurzbiographie der Löwen gezeigt und als ich dann die Werbung für das Buch gesehen habe wollte ich das auch gleich lesen.

Hier der Klappentext:

  • Worauf achtet Frank bei Startups? Sein Spickzettel aus DHDL im Buch!
  • Nah und persönlich wie nie - sein Weg von der Insolvenz zum Multi-Millionär.
  • Hinter den Kulissen von DHDL: Wie verstehen sich die Löwen untereinander?
  • Blockchain, KI, Quantum Computing und Co. endlich verständlich erklärt.
Die außergewöhnliche Autobiografie des Mannes, der als Investor aus der Höhle der Löwen bekannt wurde: Mit 25 steht Frank Thelen vor dem Ruin aber was für viele andere das Ende bedeuten würde, ist für ihn der Startschuss für eine beispiellose Karriere. Mit phantastischer Willenskraft, erstaunlichem Wagemut und unbändiger Energie wird er zu einem der erfolgreichsten Startup-Unternehmer und Investoren Deutschlands.

Eine packende Lebensgeschichte, ein spannender Blick hinter die Kulissen der Wirtschaft und eine hellsichtige Gesellschaftsanalyse. Fundiert. Glasklar. Zukunftsweisend. Einer der bekanntesten Investoren Deutschlands erzählt zum ersten Mal die Story seines Lebens. Nah. Persönlich. Schonungslos ehrlich. 

Schon den Klappentext finde ich bei diesem Buch sehr spannend. Und gleich vorne weg: Das Buch hat mich nicht enttäuscht.

Mit sehr viel Humor erzählt Frank Thelen von seiner Kindheit, die noch ohne PC begann. Als dann der erste PC als Geschenk vom Opa ins Haus kam interessierte sich Frank gleich sehr dafür und schaffte es, über Nacht das Betriebssystem zu löschen....... Doch sein Ehrgeiz war dadurch geweckt und schon bald galt er im Familien- und Freundeskreis als PC Spezialist.  Im Gegensatz zu seiner Schwester interessierte ihn Schule überhaupt nicht, so dass er das Gymnasium verlassen musste. Was ihn am meisten faszinierte und wofür er am meisten Durchhaltevermögen bewies war sein Skateboard.... Nicht gerade das, was Eltern sich wünschen. Und doch haben ihn auch diese Erfahrungen weiter gebracht und ihm viel Power gegeben. Fallen und wieder aufstehen - das musste er nicht nur beim Skaten.
Gleichzeitig gibt dieses Buch auch einen Einblick in unsere computergesteuerte Zukunft. Hier wird mit sehr vielen Beispielen und Vergleichen gearbeitet um auch einem Computer Laien wie mir diese Techniken verständlich zu machen. Eine äußerst interessante Zukunftsvision, die auch ihre beängstigenden Seiten hat....

Ich hab es keine Seite bereut, dieses Buch zu lesen und  kann es nur empfehlen.

Donnerstag, 11. Oktober 2018

"Lazy Summer" *enthält Werbung*


In der Fadenstille Gruppe auf Ravelry lief ein Sommer Kal. Da wurden viele tolle Shirts gezeigt und ich hatte richtig Lust, auch mal einen Kurzarmpullover zu stricken. Die Materialsuche war allerdings nicht ganz einfach. Der Pullover sollte natürlich sommerlich dünn werden, da war klar, dass die Nadelstärke auch hierfür meine bevorzugte 2,5 sein sollte. Meist stricke ich ja mit Merino Qualitäten oder auch mit Merino Seidenmischungen. Ich war jedoch diesmal auf der Suche nach einer Baumwollmischung. Letztendlich bin ich dann wieder  bei der Holst Coast gelandet. ( https://holst-garn.de/Garne/Holst-Garn/Coast ) Ich hab sie schon einmal für einen Sommerpullover verwendet und den trage ich sehr gerne.


Meine Modellauswahl fiel auf den "Lazy Summer" ( https://www.ravelry.com/patterns/library/lazy-summer ).

Und es ist wirklich ein richtig sommerlich leichter Pullover entstanden. Und da der Herbst ja sehr war ausfällt, kann ich den auch momentan noch tragen.


Und damit beteilige ich mich bei "du für dich am Donnerstag" ( https://naehfrosch.de/du-fuer-dich-am-donnerstag-20/ ). Schaut doch mal vorbei.

Sonntag, 7. Oktober 2018

Buchvorstellung: "Im Wald" von Nele Neuhaus *enthält Werbung*


Ich mag die Krimis von Nele Neuhaus. Da war klar, dass ich mir den neuen auch kaufe. Aber wie das so ist, auf dem Kindle hatte ich ihn in Sekunden, bis ich zum Lesen gekommen bin hat es dann doch gedauert.

Hier kommt der Klappentext:

Ein Unbekannter stirbt im Feuer. Eine alte Frau wird ermordet. Ein Dorf schweigt. Bodensteins persönlichster Fall.
Mitten in der Nacht geht im Wald bei Ruppertshain ein Wohnwagen in Flammen auf. Aus den Trümmern wird eine Leiche geborgen. Oliver von Bodenstein und Pia Sander, ehemals Kirchhoff, vom K11 in Hofheim ermitteln zunächst wegen Brandstiftung, doch bald auch wegen Mordes. Kurz darauf wird eine todkranke alte Frau in einem Hospiz ermordet. Bodenstein ist erschüttert, er kannte die Frau seit seiner Kindheit. Die Ermittlungen führen Pia und ihn vierzig Jahre in die Vergangenheit, in den Sommer 1972, als Bodensteins bester Freund Artur spurlos verschwand. Ein Kindheitstrauma, das er nie überwand - und für viele Ruppertshainer eine alte Geschichte, an die man besser nicht rührt.
Atemberaubend spannend - der neue Bestseller von Nele Neuhaus!


In dieser Reihe hatten mich ja bisher alle Bücher in ihren Bann gezogen und auch bei diesem war es primär nicht anders. Doch man muss schon sehr gut aufpassen, um bei den vielen beteiligten Personen nicht den Überblick zu verlieren. Dass der Fall dann auch noch mit Bodensteins Kindheit zu tun hat, mit seinem Ausgeschlossen sein, der Bande der er sich angeschlossen hat, dem Verschwinden seines besten Freunds - das war dann alles doch ziemlich dick aufgetragen.

Nun habe ich ja schon bei mehrere Krimi Serien erlebt, dass dem Autor irgendwann nichts mehr einfällt und die Serie immer schlechter wird. Ich hoffe mal für diese gute Reihe, dass das nur ein Ausrutscher ist und werde das nächste Buch auf jeden Fall wieder lesen.

Freitag, 5. Oktober 2018

Teezember


Auch in diesem Jahr lädt Claudia ( https://alltagsbunt.blogspot.com/ ) zu einem besonderen Adventskalender ein. Dabei verschickt jede Teilnehmerin für einen ihr zugedachten Tag 23 Briefe mit einem Teebeutel und einer hübschen Karte und schreibt an ihrem Tag einen Post zu ihrem Tee. Die Teilnehmer können sich dann täglich eine kleine Auszeit gönnen bei einer schönen Tasse Tee und einem hoffentlich inspirierenden Blogbeitrag.

Im letzten Jahr habe ich diese Aktion nur verfolgt und es bedauert, erst zu spät davon gelesen zu haben. Dieses Jahr war ich nun schnell genug und darf mitmachen. Noch sind ein paar Plätze frei....

Und damit beteilige ich mich heute am Freutag ( https://freutag.blogspot.com/2018/10/freutag-276.html ). Schaut doch mal vorbei.

Donnerstag, 4. Oktober 2018

Blumenvase


Seit einiger Zeit nehme ich ja regelmäßig an Porzellanmalkursen teil. Und seitdem bin ich auch immer auf der Suche, nach schönen weißen Porzellanteilen. Diese Vasen fielen da genau in mein Beuteschema. Gekauft habe ich 2 davon und beide im gleichen Stil bemalt. Als Motiv habe ich mir wieder die zarten Zweige mit den Hagebutten ausgesucht. Hier wird das meiste mit der Feder gemalt, eine Technik die mir sehr liegt. Und auch diesmal wurden die Farben bei 800 Grad eingebrannt.

Auf den Fotos seht ihr nur eine Vase, die zweite bekommt eine liebe Freundin zum Geburtstag.



Und damit beteilige ich mich bei Du für dich am Donnerstag ( https://naehfrosch.de/du-fuer-dich-am-donnerstag-19/ ). Schaut doch mal vorbei.