Häkelkette

Häkelkette

Freitag, 30. September 2016

Buchvorstellung: "Im Schatten unserer Wünsche" von Jeffrey Archer


Diese Woche kommt meine Buchvorstellung schon am Freitag, den gleich fahre ich los zu einem mehrtägigen Perlentreffen nach Regensburg. Vorher möchte ich euch aber unbedingt noch erzählen, was ich gelesen habe.

"Im Schatten unserer Wünsche" ist der 4. Band der Clifton Saga. Gerade erst erschienen musste ich natürlich sofort lesen wie es mit den Familien Clifton und Barrington weiter geht. Und auch jetzt wieder mein Hinweis: Lest hier nicht weiter, wenn ihr die anderen Bände noch nicht gelesen habt. Aber lest die Reihe unbedingt, das ist sowas von spannend!

Hier schon mal der Klappentext:
Bristol 1957: Der Vorsitzende der Barrington Schifffahrtgesellschaft wird zum Rücktritt gezwungen – für Emma Clifton ist dies die Gelegenheit, den Posten zu übernehmen und Macht über die Gesellschaft zu gewinnen. Doch die tragischen Ereignisse um ihren Sohn Sebastian, der in einen Autounfall verwickelt wurde, legen einen Schatten über Emma und ihren Mann Harry …


Der vorherige Band endete ja mit einem Autounfall. Das Gute zuerst: Sebastian hat überlebt. Aber sein Freund Bruno hatte nicht so viel Glück. Schon bald kristallisiert sich heraus, dass dieser Unfall wohl kein Zufall war und dabei Sebastian getötet werden sollte. Dass dann auch Bruno mit im Auto saß war eher ein Zufall. Nun hat Don Pedro Martinez einen Grund mehr, die Familien Clifton und Barrington zu hassen und er setzt alles daran, ihre Pläne zu vereiteln und ihnen zu schaden. Dabei wird auch wieder Major Fisher ins Boot geholt..................

Sebastian lernte im Krankenhaus einen Banker kennen, der ihm und der Familie sehr wohlgesonnen ist.

Bei einer Vorstandssitzung der Fa. Barrington wird der Beschluss gefasst, ein großes neues Schiff bauen zu lassen, der Einstieg in die Kreuzfahrtidee. Emma ist zuerst dagegen. Und der Bau des Schiffes wird auch ständig torpediert und es kommt zu Verzögerungen, die die Firma finanziell fast in den Ruin treiben.

Der Vorsitzende der Fa. Barrington sieht sich gezwungen, sein Amt nieder zu legen und Emma ergreift ihre Chance........

Nach der problematischen Bauzeit steht die Schiffstaufe und die Jungfernfahrt an. Doch auch hier hat Don Martinez seine Finger im Spiel.

Und so endet das Buch wieder mit einem gewaltigen Cliff-Hanger.

Ich habe mich wieder mal keine Minute gelangweilt und werde mit Spannung auf den nächsten Band warten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen