Häkelkette

Häkelkette

Dienstag, 23. Mai 2017

Tuch "Belle de Crécy"


In letzter Zeit hatte ich mehrere Teile gleichzeitig auf den Nadeln, so dass ich euch nichts Fertiges zeigen konnte. Und diese Teile nerven mich auch gerade ganz schön. Da klappt nichts so richtig, ich hab also auch viel geribbelt....... Da kam kurz vor unserem Urlaub eine Werbung von Ice Yarns für die neuen Cakes. Die lachten mich gleich so an, dass ich kurzerhand bestellt habe. Und wie immer wurde die Wolle von Ice Yarns sehr schnell geliefert, so dass einem neuen Urlaubsgestrick nichts im Wege stand.

Gerade auch zur rechten Zeit war die neue "The Knitter" Ausgabe 30/2017 in meinem Briefkasten und das Tuch "Belle de Crécy" hat mir gleich gefallen. Für das Tuch waren 200 g Wolle mit einer LL von 368 m/100 g angegeben. Meine Cake hat eine LL von 400m/100g. Allerdings habe ich mich für eine deutlich kleinere Nadelstärke entschieden.



Ich hab den ersten meiner beiden Cakes hervorgeholt, dazu Nadelstärke 3,5 und losgelegt.
 Im Urlaub hab ich dann abends immer ein paar Reihen gestrickt und weil sich sehr schnell abzeichnete, dass das Tuch doch viel kleiner werden würde habe ich den unteren Teil um ein paar Reihen verlängert. Die letzten Reihen habe ich dann zuhause gestrickt. Dieses Teil ging einfach super voran. Und in seiner fertigen Größe ist nun ein wunderbarer kleiner Halsschmeichler entstanden, der in der Übergangszeit sicher oft Verwendung finden wird.


Und hier noch mal etwas zum Material: Es handelt sich um die Cake Cotton fine Glitz, 200 g /800 m LL, 48 % Cotton, 48 % Polyacryl, 4 % Metallic Lurex. ( https://www.yarn-paradise.com/cakes-cotton-fine-glitz ) Das Material fühlt sich toll an und verstrickt sich auch sehr schön gleichmäßig. Die Farbübergänge sind sehr fein, ich denke das kann man oben auch gut erkennen. Der Lurexfaden ist ein bisschen widerspenstig, er wirft oft Schlaufen, die sich nur schwer im Gestrick verwurschteln lassen. Das fertige Gestrick glitzert zwar wunderbar, aber künftig würde ich auf die Lurexbeimischung lieber verzichten.



Mir war schon klar, dass ich bei etwas höhere LL und kleineren Nadeln einen geringeren Verbrauch haben würde. Dass mir aber letztendlich so viel Wolle vom Knäuel übrig bleiben würde, damit hatte ich nicht gerechnet. Mir hätte es schon gut gefallen, wenn auch der schöne Übergang von türkis zu grün noch im Tuch gewesen wäre.

Die Knäuel kamen ja im Doppelpack. Für den zweiten werde ich mir auf jeden Fall ein Modell suchen bei dem ich die ganze Wolle verbrauchen kann und die damit die ganze Farbpracht zum Vorschein kommt.

Und damit beteilige ich mich heute am Creadienstag ( http://www.creadienstag.de/ ), bei Handmade on Tuesday ( http://handmadeontuesday.blogspot.de/ ) und bei den DienstagsDingen ( http://dienstagsdinge.blogspot.de/ ). Schaut doch mal vorbei.

Kommentare:

  1. Wow, es ist aber auch ohne den stark sichtbaren Farbverlauf wunderschön!

    VG, Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Das Teil ist trotzdem traumhaft schön geworden!
    Herzliche Grüße
    Heidi

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe deine filigranen Stricksachen !
    LG Bärbel

    AntwortenLöschen