Häkelkette

Häkelkette

Donnerstag, 16. Februar 2017

im Alabama-Chanin-Stil


Auf Pinterest war ich schon öfter Kleidungsstücken im Alabama-Chanin-Stil begegnet. Allerdings dachte ich zuerst gar nicht ans selber machen, da ich ja nicht nähen kann. Als ich dann aber bei Heidi ( http://meinsonnentagebuch.blogspot.de/ ) gesehen habe, wie sie ein gekauftes Shirt in dieser Technik zu einem Schmuckstück verwandet hat, war es vollkommen um mich geschehen.


Leider ist es gar nicht so einfach, in meiner Größe einfarbige Jerseyröcke zu bekommen. Also habe ich kurzerhand einen vorhandenen aus dem Kleiderschrank geholt.


Eigentlich war der Plan, bei Heidi mittels ihrer Schablonen das Muster mit Stoffmalfarbe auf den Rock zu drucken und dann zu umsticken. Leider enthält der Stoff meines Rocks einen etwas höheren Synthetikanteil als für die Stoffmalfarben angegeben.

Deshalb haben wir uns entschlossen, das Muster mit den Schablonen und einem Filzstift auf den Rock zu bringen und dann nur die Konturen zu umsticken.


Und daran habe ich nun seit September gearbeitet. Ich hab mich für 2 Grautöne und schwarz entschieden. Das Sticheln braucht vor allem gutes Licht, damit man  die feinen schwarzen Linien auf dem dunklen Stoff gut sehen kann.


Aber nun ist es geschafft! Die Arbeit hat mir sehr viel Spaß gemacht und ich denke, das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Und damit beteilige ich mich heute bei RUMS  ( http://rundumsweib.blogspot.de/ ). Schaut doch mal vorbei.

Kommentare:

  1. Wahnsinn, das sieht echt nach viel Arbeit aus! Schön, dass Du Spaß dabei hattest und das Ergebnis spricht für sich.

    VG, Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Boah die STickerei sieht nach viel Arbeit aus. Aber welche die sich gelohnt hat. LG Anke

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer sehr über eure Kommentare und sage herzlichen Dank dafür.

Bitte beachte:
Dieses Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte. (Weitere Informationen findest du direkt dort und auch in der Datenschutzerklärung hier auf meinem Blog.)
Deinen Kommentar kannst du jederzeit selber wieder löschen, oder durch mich entfernen lassen.
Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden,
- dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. IP- Adresse, Homepage und die Nachricht selber, gespeichert werden und
- dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen hast und akzeptierst.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten ( ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.

Das Abonnieren von Kommentaren:
Als Nutzer der Seite kannst du nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Du erhältst eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob du der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse bist. Diese Funktion kannst Du jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.

Weitere Informationen findest du oben, in der Datenschutzerklärung.