Häkelkette

Häkelkette

Montag, 5. Oktober 2020

Buchvorstellung: "Die Wunderfrauen" von Stephanie Schuster


Auch diesmal kommt mein Buch der Woche montags.. 

Hier der Klappentext:

 Vier starke Frauen zwischen Wirtschaftswunder und Hippiezeit, zwischen Nylons und Emanzipation, zwischen Liebe und Freundschaft - die Wunderfrauen-Trilogie


„Darf‘s ein bisschen mehr sein?“ 1953, zu Beginn der Wirtschaftswunderjahre, träumt Luise Dahlmann von ihrem eigenen kleinen Lebensmittelgeschäft. Hier soll es nach Jahren des Verzichts wieder alles geben, was das Herz begehrt. Sie sieht es schon vor sich: die lange Ladentheke mit großen Bonbongläsern darauf, eine Kühlung für Frischwaren, Nylonstrümpfe, buttriger Kuchen, sonntags frische Brötchen … und das Beste daran: endlich eigenständig sein. Endlich nicht mehr darüber nachdenken, warum ihre Ehe nicht so gut läuft, endlich sie selbst sein und etwas wagen.
Drei Frauen werden immer wieder Luises Weg kreuzen: Annabel von Thaler, die wohlhabende Arztgattin von nebenan, die junge Lernschwester Helga Knaup und Marie Wagner, geflohen aus Schlesien. Sie alle haben in den Zeiten des Aufbruchs und des Neubeginns einen gemeinsamen Wunsch: Endlich wieder glücklich sein.

Der erste Band der Wunderfrauen-Trilogie - drei Romane über vier Freundinnen, deren Leben wir über drei Bände von den Wirtschaftswunderjahren Mitte der 1950er bis zu den Olympischen Spielen 1972 begleiten können.

Der 2. Weltkrieg ist vorbei und in den 50er Jahren geht es aufwärts. Doch die Rolle der Frau hat mit unserer heutigen Lebensweise nicht viel zu tun. 4 Frauenleben werden in diesem Roman beschrieben. Da ist Luise. Jahrelang hat sie ihre Schwiegermutter gepflegt und dafür kein gutes Wort von ihr geerntet. Doch nun ist diese gestorben und hinterlässt Luise ein kleines Vermögen. Damit kann sie ihren Mann überzeugen, sich den Wunsch nach einem eigenen Laden zu erfüllen. Nur ihr Kinderwunsch geht nicht so einfach in Erfüllung.....
Nebenan im großen Herrenhaus wohnt Annabel von Thaler, Ehefrau des angesehenen Leiters der Frauenklinik in Starnberg. Ihrem Mann kann sie aber kaum was recht machen und sie muss auch hinnehmen, dass er immer wieder Liebschaften hat. Ihren Sohn liebt sie abgöttisch, doch eines Tages kommt es zu einem schweren Unfall, bei dem sie ihren Sohn gerade noch retten kann...
Helga Knaup ist die Tochter eines reichen Unternehmers. Doch die Erwartungen ihrer Eltern kann und will sie nicht erfüllen. So läuft sie von zu Hause weg und beginnt in der Starnberger Klinik eine Krankenschwesternausbildung. Hier muss sie sich den Stand unter den Kolleginnen erst erkämpfen und auch Annabel fürchtet bei ihr wieder um die Treue ihres Mannes. Helga lernt dann ihre große Liebe kennen, einen schwarzen Amerikaner. Sie träumen von einer gemeinsamen Zukunft. Doch dann ist der Soldat von einem Tag auf den anderen verschwunden und Helga schwanger...
Marie musste aus Schlesien fliehen. Nur ein kleiner Koffer ist ihr aus ihrem alten Leben geblieben. Mit ihrem letzten Geld kauft sie sich eine Fahrkarte um sich auf einem Gut als Bereiterin vorzustellen. Doch Frauen haben in dieser Welt keine Chance. Völlig mittellos steht sie da, als ein Mann ihr Hilfe anbietet und sie mit auf seinen Bauernhof nimmt. Dort lernt sie auch den behinderten Bruder kennen. Ein wenig ängstlich bleibt sie zunächst bei den beiden Männern. Doch schon bald ist der Hof und die Arbeit dort der Mittelpunkt ihres Lebens. Doch dann taucht ihr Jugendfreund auf....

Die Kapitel sind jeweils einer Frau zugeordnet. Doch schon bald wird beim Lesen klar, was die Frauen miteinander zu tun haben. Jedes Leben ist sehr authentisch erzählt und die Frauen sind durchweg sympathisch, auch wenn sie am liebsten vor manchem Fehler bewahren möchte...

Ein sehr unterhaltsames Buch, das einen mitnimmt in die 50er Jahre........ Den nächsten Band hab ich schon vorbestellt.

Diesen Beitrag stelle ich nun ins Lesezimmer von Karminrot ( https://lesezimmer.karminrot-blog.de/2020/10/04/meine-herbstbuecher-im-oktober/ ). Schaut doch mal vorbei.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freue mich immer sehr über eure Kommentare und sage herzlichen Dank dafür.

Bitte beachte:
Dieses Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte. (Weitere Informationen findest du direkt dort und auch in der Datenschutzerklärung hier auf meinem Blog.)
Deinen Kommentar kannst du jederzeit selber wieder löschen, oder durch mich entfernen lassen.
Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden,
- dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. IP- Adresse, Homepage und die Nachricht selber, gespeichert werden und
- dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen hast und akzeptierst.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten ( ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.

Das Abonnieren von Kommentaren:
Als Nutzer der Seite kannst du nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Du erhältst eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob du der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse bist. Diese Funktion kannst Du jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.

Weitere Informationen findest du oben, in der Datenschutzerklärung.