Häkelkette

Häkelkette

Samstag, 16. September 2017

Buchvorstellung: "Trügerische Nähe" von Susanne Kliem


Vor einiger Zeit habe ich euch hier "Das Scherbenhaus" von Susanne Kliem vorgestellt, ein Buch, das mir sehr gut gefallen hatte. Und so lag es nahe, auch ein weiteres Buch von dieser Autorin zu lesen. Und so lautet der Klappentext:

In einem Dorf vor den Toren Berlins erfüllen sich zwei Paare Mitte vierzig ihren Traum: Sie ziehen auf einen stilvoll renovierten Hof und freuen sich auf ein beschauliches, naturnahes Landleben. Die beiden Männer kennen sich aus Studienzeiten, auch ihre Partnerinnen Marlis und Nora verstehen sich gut. Als ganz unerwartet Livia, Marlis’ attraktive Tochter aus erster Ehe, auftaucht, setzt sie eine gefährliche Dynamik in Gang. Die junge Frau wirkt verzweifelt, scheint in etwas verstrickt, über das sie nicht sprechen möchte. Alle sorgen sich um sie. Doch Livia verfolgt ihre ganz eigenen abgründigen Interessen und spielt die Bewohner gnadenlos gegeneinander aus. In kürzester Zeit verwandelt sich der idyllische Hof in einen beklemmenden Ort: Eifersucht, Neid und Verdächtigungen vergiften alle Beziehungen und enden in erbitterter Feindschaft. Dann wird auf einer Waldlichtung eine Leiche gefunden. Und allen ist klar, dass der Täter nur einer von ihnen sein kann …


Auch dieses Buch ist atmosphärisch wieder sehr dicht. Es beginnt mit einem gemütlichen Grillabend inmitten der neu geschaffenen Idylle auf dem Land. Marlis ist gerade dabei, mit Wimpeln die Dekoration zu vollenden, Johannes hat bereits den Grill angeheizt und Nora deckt den Tisch für den Einweihungsabend. Da kommt Alexander von der Arbeit zurück, im Gepäck einen nagelneuen, hochmodernen Gasgrill und Johannes fügt sich wieder einmal Alexanders Wünschen. Da taucht die Nachbarin Diana auf, von Marlis eingeladen und Nora ist enttäuscht, hätte es doch der erste gemütliche Abend zu viert sein sollen.... Und schon spürt man als Leser, dass in dieser Idylle nicht alles eitel Sonnenschein ist.

Johannes ist ein preisgekrönter Architekt mit eigenem Büro in Berlin. Er hat es nach oben geschafft und will es nun wohl noch einmal wissen, ob er es mit seinem Studienfreund Alexander aufnehmen kann. Alexander, der schon damals jedes Mädchen habe konnte und gegen den Johannes verblasste, ist nun Professor und angesehener Wissenschaflter. Aber das Flirten hat er nicht aufgegeben und so stand die Ehe mit Nora kurz vor dem Umzug Spitz auf Knopf. Die beiden haben sich aber dafür entschieden, einen neuen Versuch zusammen zu wagen. Auch Nora ist eigentlich eine taffe Frau, Geschäftsführerin einer erfolgreichen Galerie. Der Misserfolg in der Zusammenarbeit mit einem Künstler hat sie jedoch vollkommen aus der Bahn geworfen. Auf den Land hofft sie nun, zu neuen Kräften zu kommen und sich zu erholen. Endlich möchte sich sich auch einem neuen Hobby, der Fotografie widmen. Mit Marlis, die kreativ kunsthandwerklich tätig ist, hat sie sich primär gut verstanden.

Und dann taucht Livia auf. Die bildschöne Tochter von Marlis besucht eigentlich eine Schauspielschule in München. Über den Grund ihrer Anreise möchte sie eigentlich mit ihrer Mutter reden. Die ist aber wieder mal nur voll des Lobs über das Können und die Fähigkeiten ihrer Tochter und hört ihr gar nicht weiter zu.. Livia möchte Beachtung und beginnt mit Alexander zu flirten. Zunächst weicht dieser aus, er hält zum einen nicht allzu viel von Livia und zum anderen möchte er tatsächlich seine Ehe nicht wieder gefährden. Aber Livia gibt nicht auf und Alexander fällt in seine alten Gewohnheiten zurück.... Aber auch Lukas,  der Sohn von Nora und Alexander verliebt sich Hals über Kopf in Livia und kann es nicht fassen, dass sein Vater eine Affäre mit ihr beginnt.. Und Livia spielt ihr durchtriebenes Spiel. Marlis vergöttert ihre Tochter und will davon nichts wahr haben, die Männer sind geblendet von ihrer Schönheit nur Nora durchschaut ihr intrigantes Wesen...

Zu allem Überfluss entscheidet Marlies, mal wieder ohne Livia zu fragen, dass diese die Hauptrolle in dem im Dorf geplanten Theaterstück übernehmen wird....

Das Buch  ist wieder sehr einfühlsam geschrieben.  Man spürt wie die Spannungen zunehmen, wie die Personen um Halt ringen...Man weiß, dass etwas passieren wird, aber was liegt im Dunkeln. Die Stimmung wird immer beklemmender und als Leser spürt man das hautnah.  Das ist wirklich ein Psychothriller  der Spitzenklasse!! Unbedingt lesen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich immer sehr über eure Kommentare und sage herzlichen Dank dafür.



Auf Grund der neuen Datenschutzerklärung ist folgendes zu beachten:
Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst Du - wie bisher auch - ein Google Konto. Konto anlegen
Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, durch diese Webseite gespeichert werden. Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten (ohne erkennbare URL-Adresse) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.

Abonnieren von Kommentaren
Als Nutzer der Seite kannst Du nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Du erhältst eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob Du der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse bist. Du kannst diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.

Weitere Informationen findest du oben, in der Datenschutzerklärung.