Häkelkette

Häkelkette

Samstag, 10. Februar 2018

Buchvorstellung: "Das Original" von John Grisham


In dieser Woche habe ich wieder eine Buchempfehlung für euch und starte wie gewohnt mit dem Klappentext:

In einer spektakulären Aktion werden die handgeschriebenen Manuskripte von F. Scott Fitzgerald aus der Bibliothek der Universität Princeton gestohlen. Eine Beute von unschätzbarem Wert. Das FBI übernimmt die Ermittlungen, und binnen weniger Tage kommt es zu ersten Festnahmen. Ein Täter aber bleibt wie vom Erdboden verschluckt und mit ihm die wertvollen Schriften. Doch endlich gibt es eine heiße Spur. Sie führt nach Florida, in die Buchhandlung von Bruce Cable, der seine Hände allerdings in Unschuld wäscht. Und so heuert das Ermittlungsteam eine junge Autorin an, die sich gegen eine großzügige Vergütung in das Leben des Buchhändlers einschleichen soll. Doch die Ermittler haben die Rechnung ohne Bruce Cable gemacht, der überaus findig sein ganz eigenes Spiel mit ihnen treibt.

Dieses Buch ist kein Spionagethriller wie man es von John Grisham gewohnt ist, aber es ist nicht weniger spannend.

In der Bibliothek der Universität Princeton werden wertvolle Originalmanuskripte und Handschriften von Büchern gesammelt. Dies stellt natürlich einen großen Wert da, deshalb werden diese Manuskripte nur nach Anmeldung, Überprüfung des Besuchers und Genehmigung zur Einsicht vorgelegt.  Die Sicherheitsmaßnahmen sind sehr aufwendig. Trotzdem gelingt einer Gangsterbande ein spektakulärer Raubüberfall bei dem sie die handgeschriebenen Manuskripte von Fitzgeralds Büchern stehlen. Selbstverständlich nimmt das FBI sofort die Ermittlungen auf und Dank einer klitzekleinen Panne beim Raub können auch 2 der Täter sehr schnell überführt werden. Die Manuskripte bleiben aber verschollen. Und das interessiert nicht nur das FBI, denn die Schriften sind hoch versichert und so ist natürlich auch die Versicherung in höchstem Maße daran interessiert, das Diebesgut zurück zu bekommen. Einige Sputen führen zu dem Buchhändler Bruce Cable, einer illustren Gestalt. Der Buchhändler betreibt sein Geschäft seit vielen Jahren sehr erfolgreich und niemand konnte ihm bisher kriminelle Machenschaften nachweisen. Trotzdem steht er im Verdacht, ein Sammler von wertvollen Erstausgaben und Manuskripten zu sein.... Und da kommt dann Mercer ins Spiel. Die junge Universitätsangestellte erhält eines Tages das Angebot, für viel Geld in das Haus ihrer verstorbenen Großmutter in der Nähe von Bruce Buchhandlung zu ziehen und mit ihm Kontakt aufzunehmen. Dabei soll sie möglichst viel über ihn in Erfahrung bringen, sein Geschäft auskundschaften und ihn vielleicht dazu bringen, ihr seine wertvollsten Schätze zu zeigen. ... Mercer, die gerade ihre befristete Stelle verloren hat und unter Geldsorgen leidet geht auf dieses Geschäft ein.  Sehr schnell kann sie Bekanntschaften mit den örtlichen Schriftstellern aufnehmen und auch der Kontakt mit Bruce kommt schnell in Gang.....

Hier wurde ein Buch für Buchliebhaber geschrieben. Während viele Buchhändler wegen sinkender Umsatzzahlen um den Erhalt ihrer Buchhandlung fürchten ist es Bruce gelungen, seine Buchhandlung immer weiter auszubauen und er betreibt ein florierendes Geschäft das so viel abwirft, dass es ihm möglich ist eine zum Kauf stehende alte Villa zu kaufen und rundum mit teuren Antiquitäten einzurichten. Er veranstaltet regelmäßig Lesungen und der Buchhandlung zu denen ein treuer Besucherstamm erscheint und auch kauft. Seine Einladungen zu Essen in seinem Haus werden auch von den örtlichen Schriftstellern sehr geschätzt und gerne angenommen. Beim Lesen des Buches bekommt man sofort Lust, die Buchhandlung aufzusuchen, sich ins Cafe zu setzen und in dem einen oder anderen Buch zu schmökern.... Mercer ist ebenfalls eine Schriftstellerin, die bereits einen Roman sehr erfolgreich veröffentlicht hat. Seit Jahren ist nun das nächste Buch fällig, aber sie kommt damit nicht voran. Bei den Gesprächen mit den anderen Schriftstellern wird schnell klar, dass alle mit diesen Schreibblockaden kämpfen. Und dass man als Schriftsteller vor der Wahl steht gute Literatur zu schreiben, die dann mehr Ehre als Verkaufserfolg bring, oder sich dem Mainstream zu fügen, seichte Romane zu veröffentlichen und damit finanziellen Erfolg zu haben... Auch die Charaktere der Schriftstellerkollegen wurden sehr aufwendig ausgearbeitet. Man erfährt viel über Erstausgaben, den Wert der Bücher, und das gesamte Umfeld.
Bruce und Mercer kommen sich nahe und Mercer ist sich dann auch nicht mehr sicher, ob sie den sympathischen Mann tatsächlich überführen möchte.... Aber hat Bruce das Spiel durchschaut? Ist er im Besitz der wertvollen Manuskripte?

Ein sehr spannendes Buch, lest es selbst und lasst euch überraschen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich immer sehr über eure Kommentare und sage herzlichen Dank dafür.



Auf Grund der neuen Datenschutzerklärung ist folgendes zu beachten:
Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst Du - wie bisher auch - ein Google Konto. Konto anlegen
Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, durch diese Webseite gespeichert werden. Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten (ohne erkennbare URL-Adresse) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.

Abonnieren von Kommentaren
Als Nutzer der Seite kannst Du nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Du erhältst eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob Du der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse bist. Du kannst diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.

Weitere Informationen findest du oben, in der Datenschutzerklärung.