Häkelkette

Häkelkette

Sonntag, 8. Juli 2018

Buchvorstellung: "Der Klang der ungespielten Töne" von Konstantin Wecker *enthält Werbung*


Ganz zufällig bin ich auf dieses Buch von Konstantin Wecker gestoßen. Ich wusste gar nicht, dass der Liedermacher auch Bücher schreibt. Das fand ich interessant.... Hier kommt der Klappentext:

Auf seiner Suche nach der Wahrheit der Musik droht der junge talentierte Musiker Anselm Cavaradossi sich selbst zu verlieren. Weder Blues noch Rock 'n' Roll noch die Begegnung mit dem geheimnisvollen Lehrer Karpoff vermögen seine Sehnsucht zu stillen. Enttäuscht gerät er in die Fänge des Musikbusiness: Partys, falsche Freunde und die Ehe mit einer Frau, die er nicht liebt. Erst die Cellistin Beatrice öffnet ihm die Augen …
Mit der Sinnlichkeit, die auch seine Lieder unvergessen macht, erzählt Konstantin Wecker von Träumen, zerstörten Illusionen und von der Kraft der Kunst, das Leben zu verwandeln.

Anselm hat das totale Gehör. Das macht es ihm nicht immer leicht, sich in unserer Welt der Misstöne zu bewegen. Schon während seiner Schulzeit feiert er mit seiner Musik große Erfolge, aber er ist nie zufrieden. Dann begegnet der Karpoff, einem geheimnisvollen Menschen, der ihm verspricht, den Gipfel des Könnens zu erreichen wenn er sich ihm als Lehrer vollkommen anvertraut.....

Zuerst dachte ich, na das ist ja ein kleines Büchlein, aber es ist wirklich unglaublich, welche Intensität in diesen Seiten steckt. Und man fühlt mit Anselm, der als großes Genie auch erleben muss, dass die Grenze zum Wahnsinn nicht weit ist......

Ich hab gelesen, dass das Buch autobiografische Züge haben soll. Dazu kann ich nichts sagen, denn dafür kenne ich Konstantin Wecker zu wenig. Das war für mich aber auch nicht wichtig, ich fand den Einblick in einen so genialen Geist einfach nur spannend.

Das Buch wurde mir vom Verlag kostenlos zur Verfügung gestellt. Meine Rezension wurde dadurch aber nicht beeinflusst und stellt meine eigenen Meinung dar.

Kommentare:

  1. Na, das hört sich ja interessant an!
    Übringes Konstantin Wekcer, kommt hier aus meiner Nähe...Ich mochte ihn schon immer gerne als Liedermacher.

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
  2. AAh, er schreibt auch? Eine Freundin ist schon lange Fan, da wäre das ein feines Geschenk :)
    Danke für den Tipp!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer sehr über eure Kommentare und sage herzlichen Dank dafür.

Bitte beachte:
Dieses Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte. (Weitere Informationen findest du direkt dort und auch in der Datenschutzerklärung hier auf meinem Blog.)
Deinen Kommentar kannst du jederzeit selber wieder löschen, oder durch mich entfernen lassen.
Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden,
- dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. IP- Adresse, Homepage und die Nachricht selber, gespeichert werden und
- dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen hast und akzeptierst.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten ( ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.

Das Abonnieren von Kommentaren:
Als Nutzer der Seite kannst du nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Du erhältst eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob du der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse bist. Diese Funktion kannst Du jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.

Weitere Informationen findest du oben, in der Datenschutzerklärung.